Freie Presse, 02.08.2017: Sachsens NSU­-Ausschuss: Woher kamen die anderen Waffen?

„Doch woher stammen all die anderen Waffen, über die Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe verfügten? Das fragt die stellvertretende Ausschussvorsitzende Kerstin Köditz, Rechtsextremismus-­Expertin der Linken im Landtag, die in dieser Woche Halbzeitbilanz zur Ausschussarbeit zog. 20 Schusswaffen fand man beim Trio.“ — Mehr in der Druckausgabe, S. 4

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

DNN/LVZ, 02.08.2017: Ulbigs Behörden haben Szene im Blick