Freie Presse, 03.01.2018: Wie nah kam Sachsens Geheimdienst dem NSU schon 2006?

„Kontakt zu Geheimdiensten? Zumindest für seinen Dienst schloss Sachsens Verfassungsschutz-Präsident Gordian Meyer-Plath jüngst direkten Kontakt zum Trio nahezu aus. Dafür habe er ‚keine Anhaltspunkte‘, entgegnete der seit 2012 im Amt befindliche Geheimdienstchef auf eine Frage von Kerstin Köditz (Linke), Vizevorsitzende des sächsischen NSU-Untersuchungsausschusses. Beim Umfeld sei das anders.“Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

Freie Presse, 28.12.2017: In Sachsen leben derzeit knapp 1300 Reichsbürger