LVZ, 06.02.2018: Rechtsextreme Konzerte in Nordsachsen

„Nordsachsen ist offenbar ein Schwerpunkt bei rechtsextremen Konzerten in Sachsen. Wie die Linke-Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz mitteilte, wurden im vergangenen Jahr im ganzen Freistaat insgesamt 46 solcher Konzerte, Live-Auftritte bei Veranstaltungen und ‚Liederabende‘ gezählt – davon hätten allein zehn im nordsächsischen Staupitz (bei Schildau) stattgefunden.“ — Mehr in der Druckausgabe

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

Freie Presse, 06.02.2018: Schüler beschimpft Lehrerin: Sie gehören nach Auschwitz!