L-IZ, 09.05.2018: Der sächsische Verfassungsschutz hat sein eigenes Sicherheitssystem nicht im Griff

„‚Ich kann und will den staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen nicht vorgreifen. Was wir bis jetzt wissen, lässt aber nur einen Schluss zu: Im Landesamt herrschte mindestens bis jetzt eine besorgniserregende Sorglosigkeit‘, versucht Kerstin Köditz, Landtagsabgeordnete der Linken und auch Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission, die Sache ganz vorsichtig zu umschreiben.“weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

Junge Welt, 09.05.2018: Sachsens James Bond ist angezählt