2018
August
Standard

DNN/LVZ, 13.07.2018: Sachsen verzichtet auf Überprüfung

„Kerstin Köditz (Linke) von der Parlamentarischen Kontrollkommission sieht ihre Kritik bestätigt und spricht von einem überfälligen Schritt: ‚Ich hatte noch nie Verständnis für die Überprüfung von Demokratieprojekten durch den Geheimdienst.‘ An dieser Stelle habe eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Fördergeldempfängern stattgefunden.“ — mehr in der Druckausgabe, Seite 5, und online

Standard

DPA, 13.07.2018: NSU-Ausschuss will noch drei Mal in diesem Jahr tagen

„Der NSU-Untersuchungsausschuss des sächsischen Landtags will noch drei Mal in diesem Jahr tagen. Neben neun Zeugen soll auch ein Sachverständiger vernommen werden, wie die stellvertretende Ausschussvorsitzende, Kerstin Köditz (Linke), auf Anfrage mitteilte. Danach werde die Beweisaufnahme beendet sein und der Ausschuss seine Abschlussberichte erarbeiten.“weiterlesen

Standard

DNN/LVZ, 12.07.2018: „Verbrechen dieser Art können jederzeit wieder geschehen“

„Auch die sächsische Landtagsabgeordnete der Linken Kerstin Köditz fordert weitere Aufklärung. Viele hofften, dass das Unterstützernetzwerk, auf das die Rechtsterroristen offensichtlich angewiesen waren, aufgedeckt wird. ‚Aber diese Hoffnungen wurden nicht erfüllt‘, so die stellvertretende Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses in Sachsen.“ — mehr in der Druckausgabe, Seite 4

Standard

MDR, 11.07.2018: Politiker verlangen weitere Ermittlungen

„Es gebe keine Klarheit darüber, warum das NSU-Trio nach dem Untertauchen trotz vieler Spuren nicht gefasst wurde. In Frage steht laut Köditz auch, was Behörden und Geheimdienste wirklich über die Gruppe wussten, ‚bevor sie im November 2011 aufflog und Akten im Reißwolf landeten‘. Auch das Unterstützernetzwerk der Rechtsterroristen sei nicht aufgedeckt.“weiterlesen

Standard

MDR, 11.07.2018: Reaktionen auf die NSU-Urteile

„Die sächsische Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz (Linke) sagte: ‚Ein Schlussstrich ist das keinesfalls, denn die Aufklärung des Falles und seiner politischen Dimensionen ist noch lange nicht vorbei‘. Es gebe keine Klarheit darüber, warum das NSU-Trio nach dem „Untertauchen“ trotz vieler Spuren nicht gefasst wurde“weiterlesen

Standard

NSU-Urteile – Kein Schlussstrich!

Mit den Urteilen im NSU-Prozess endet nach mehr als fünf Jahren ein wichtiges Kapitel in der juristischen Aufarbeitung der NSU-Verbrechen. Wichtig ist nicht das Strafmaß – sondern dass jetzt endlich die Schuld die Angeklagten festgestellt wurde. Die Urteilsbegründung hält zur Stunde noch an. Ein Schlussstrich ist das aber keinesfalls – denn die Aufklärung des Falles und seiner politischen Dimensionen ist noch lange nicht vorbei. Continue Reading →

Standard

Standard

Jungle World 27/2018: Späte Aufklärung – Die rechtsextremen Strukturen im sächsischen Heidenau

!Im August jähren sich die rassistischen Ausschreitungen von Heidenau zum dritten Mal. Für Kerstin Köditz, die für die Linkspartei im Sächsischen Landtag sitzt, stellen sie den ‚furchtbaren Höhepunkt der rassistischen Mobilisierung‘ im Jahr 2015 dar. Rund ein Dutzend der damaligen Täter wurden inzwischen verurteilt. Darunter sind unter anderem Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe Freital.“weiterlesen

more