Freie Presse, 05.09.2017: Reichsbürger-Offensive gegen Sachsens Behörden

„Das Innenressort hat jüngst auf eine Kleine Anfrage der Linken im Landtag von ‚vermehrten‘ Aktivitäten aus der Reichsbürger-Szene gesprochen. Kerstin Köditz, Extremismusexpertin der Linken, macht dafür eine zu lasche Gegenwehr verantwortlich. ‚Das Katz-und-Maus-Spiel wäre zu verhindern gewesen, wenn der Staat konsequenter gehandelt hätte.‘ Sie beobachtet Reichsbürger seit 20 Jahren Jahre, als es in Grimma und Borna erste Gerichtsprozesse gab.“Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

Medienportal Grimma, 03.09.2017: Wurzen zwischen Antifa-Demo, einem Clown und der Polizei