MDR, 06.09.2017: Suche nach Käufer für Rittergut Kohren-Sahlis

„Kerstin Köditz von der sächsischen Linksfraktion hält die Zahlungen hingegen für einen Skandal. Ihre Nachfragen bei der Landesregierung seien immer wieder lapidar abgebügelt worden. ‚Das war ein ganz normaler Vorgang. Weil das lief über eine Kulturstiftung und da war man sich nicht bewusst, wer dieser Karl-Heinz Hoffmann ist. Insofern kann man nur mit dem Kopf schütteln und ist jetzt einfach entsetzt, dass dieses wunderbare Objekt über so viele Jahre in den Händen von Karl-Heinz Hoffmann war.'“Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

Lausitzer Rundschau, 05.09.2017: Reichsbürger entwaffnet, aber immer noch gefährlich