2022
April
Standard

Neues Deutschland, 22.04.2022: Neuer Hardliner folgt auf Wöller

„Nun erfolgt sein Ruf nach Dresden, wo die Personalie für Irritation sorgt. ‚Kein Grund zum Jubeln‘, twitterte Kerstin Köditz, Landtagsabgeordnete der Linkspartei. ‚Offenkundig war Kretschmer auch bei diesem ‚Befreiungsschlag‘ die Dominanz des rechten CDU-Flügels wichtiger als eine sinnvolle Neuausrichtung des Ministeriums.'“weiterlesen

Standard

LVZ, 14.04.2022: Immer wieder MEK: Skandale bei Sachsens Spezialeinheiten – Druck auf Innenminister wächst

„Nach LVZ-Informationen soll das Leipziger MEK am Donnerstag eine neue Führung bekommen. Ob das reicht? Kerstin Köditz (Linke) hat erhebliche Zweifel. ‚Mich entsetzt, dass das mit Kenntnis und wohl sogar auf Weisung von Führungskräften passiert sein soll. Mich entsetzt ebenso, dass in Behörden unseres Rechtsstaates obskure und verbotene ,Aufnahmerituale’ praktiziert werden, noch dazu mit Schüssen aus einer Übungswaffe‘, so die Landtagsabgeordnete am Mittwoch.“weiterlesen

Standard

Sächsische Zeitung, 13.04.2022: LKA ermittelt gegen Elite-Polizisten nach unerlaubtem Aufnahmeritual

„Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, Kerstin Köditz, forderte Aufklärung. ‚Wenn sich der Verdacht erhärtet, geraten sächsische Spezialkräfte erneut ins Zwielicht. Abermals geht es um die Entwendung von Munition und eklatantes Fehlverhalten mit offenbar etlichen Beteiligten‘, erklärte Köditz. Eine Wiederholung müsse unbedingt verhindert werden.“weiterlesen

Standard

MDR, 13.04.2022: Verbotenes Aufnahmeritual bei LKA Sachsen – Durchsuchungen in Leipzig

„Fehlverhalten müsse mit aller Konsequenz bekämpft werden und dürfe nicht die jahrelange und erfolgreiche Arbeit ganzer Bereiche oder Behörden in Verruf bringen, meinte der Minister. Die innenpolitische Sprecherin der Linken im Sächsischen Landtag, Kerstin Köditz hat den Vorfall als organisierte Verantwortungslosigkeit bezeichnet. ‚Abermals geht es um die Entwendung von Munition und eklatantes Fehlverhalten mit offenbar etlichen Beteiligten‘, so die Linken-Politikerin.“weiterlesen

Standard

Freie Presse, 06.04.2022: Polizeischüler wollen nicht nach Schneeberg

„Doch wie viel ist dran an den Plänen für eine die Zentralisierung der Polizeiausbildung in Schneeberg, so wie das von der Gewerkschaft dargestellt wird? Auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Linke) zur Zukunft der Polizeiausbildung teilte das Innenministerium Ende Januar mit: ‚Eine Veränderung der Ausbildungslandschaft ist derzeit nicht geplant.'“weiterlesen

Standard

LVZ, 05.04.2022: Job für CDU-Nachwuchspolitiker: Innenminister Wöller in der Kritik

„Die Innenpolitikerin der Linken, Kerstin Köditz, wies auf Twitter darauf hin, dass Oest ‚weder Erfahrung in der Polizei noch in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit‘ habe. ‚Sächsische Karrieren‘, bilanzierte sie. Auf einer Facebook-Seite, auf der sich Ehemalige der sächsischen Polizei-Hochschule vernetzen, rief Wöllers Personalentscheidung Ironie und Spott hervor.“weiterlesen

more