LVZ, 30.01.2018: Linke sind besorgt um Sicherheit in Wurzen

„Die Auseinandersetzungen zwischen Einheimischen und Ausländern vor gut zwei Wochen und der jüngste Vorfall zeigten, ‚dass einer gewaltbereiten rassistischen Szene in Wurzen mit mehr Jugendsozialarbeit allein nicht Paroli geboten werden kann‘, sagte die Extremismusexpertin der Linksfraktion, Kerstin Köditz, gestern in Dresden.“ — Mehr in der Druckausgabe.

Schreibe einen Kommentar

*
*

read next

BILD, 29.01.2018: Sabotierten Rechte Auto von Wurzener Linken-Politiker?