Standard

MDR, 17.08.2021: Lagebericht: Keine Rechtsextremismus-Netzwerke bei Sachsens Polizei

„Ende voriger Woche war nach einer Kleinen Anfrage der Linken im Sächsischen Landtag bekannt geworden, dass es 2021 sieben Rechtsextremismus-Verdachtsfälle bei der Polizei 2021 gegeben habe. Die beziehen sich auf insgesamt acht Beamte verschiedener Polizeidirektionen, der Bereitschaftspolizei und des Landeskriminalamts (LKA). Die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz sagte vorige Woche: „Von ‚Einzelfällen‘ kann längst nicht mehr die Rede sein.“ Die Linken-Politikerin hatte zum Thema schon mehrere Anfragen gestellt.“weiterlesen

Standard

L-IZ, 13.08.2021: Inzwischen 49 „Verdachtsfälle mit Bezug zum Rechtsextremismus“ bei der sächsischen Polizei

„Von Einzelfällen kann da schon lange keine Rede mehr sein, bestätigt eine neue Antwort aus dem Innenministerium. Mittlerweile fragt ja die für Innenpolitik zuständige Linken-Abgeordnete Kerstin Köditz regelmäßig nach und bekommt auch nicht mehr die ausweichenden Antworten früherer Tage, als das Innenministerium den fragenden Landtagsabgeordneten zu suggerieren versuchte, es gäbe in der sächsischen Polizei keine rechtsradikalen Vorfälle oder gar Verbindungen.“weiterlesen

Standard

DNN, 08.08.2021: Ermittlungen gegen sächsische Elitepolizisten: Gibt es rechte Strukturen?

„Vieles im Fall ist bis heute noch unklar, sagt Köditz und bezeichnet die schnellen Entscheidungen des Ministers deshalb als reine Marketingaktion. ‚Es ist ja noch nicht einmal geklärt, um welche Art von Munition es sich handelte. Es wird immer so dargestellt, als seien die 7000 verschwunden Patronen auf dem Schießstand gleich verschossen worden. Das glaube ich aber nicht.'“weiterlesen

Standard

MDR, 01.08.2021: Hunderte demonstrieren in Zwönitz gegen rechte Versammlungen

„Mitte Mai war es in Zwönitz bei den unangemeldeten Corona-Spaziergängen mehrfach zu Gewalt gekommen. Mehrere Polizisten wurden verletzt. Unter den Demonstranten waren auch bekannte Rechtsextremisten. Das teilte der Sächsische Verfassungsschutz aufgrund einer Kleinen Anfrage der Linken-Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz mit.“weiterlesen

more